ZUSCHUSS

Hiermit informieren wir, dass im Zusammenhang mit dem Vertragsabschluss mit Narodowe Centrum Badań i Rozwoju (Nationalzentrum für Forschung und Entwicklung) die Firma ProPoint Sp. z o.o. Sp. k die Durchführung des Projekts „Opracowanie innowacyjnej usługi wirtualnego rozruchu systemów automatyki przemysłowej w zakresie robotyzacji, sterowania i systemów wizualizacji bazującej na matematycznych modelach rzeczywistych” („Entwicklung der innovativen Dienstleistung der virtuellen Inbetriebnahme von Industrieautomatiksystemen, die auf wirklichen mathematischen basieren, im Bereich der Robotik, Steuerung und Visualisierungssysteme) begonnen hat. Dieses Projekt wird im Rahmen der Maßnahme 1.1 „Projekty B+R przedsiębiorstw” („Forschungs- und Entwicklungsprojekte für Unternehmen“), Teilmaßnahme 1.1.1 „Badania przemysłowe i prace rozwojowe realizowane przez przedsiębiorstwa” („Industrieforschungen und Entwicklungsarbeiten, die durch die Unternehmen durchgeführt werden“) des operationellen Programms Intelligente Entwicklung 2014-2020 durchgeführt.

Die Liste der Projekte, die durch dieses Programm umfasst werden, ist unter folgender Adresse erhältlich:

DER GEGENSTAND DIESES PROJEKTS BESTEHT IN DER DURCHFÜHRUNG VON INDUSTRIEFORSCHUNGEN UND ENTWICKLUNGSARBEITEN, DIE AUF DIE ERARBEITUNG EINES, AUF DER WELT INNOVATIVEN, KOMPLEXEN UND UNIVERSELLEN SIMULATIONSSYSTEMS, DAS DIE DURCHFÜHRUNG DER VIRTUELLEN INBETRIEBNAHME DER STEUERUNGSSYSTEME DER INDUSTRIEPROZESSE ERMÖGLICHT, AUSGERICHTET SIND. Auf der Basis dieser Lösung wird die Firma ProPoint die komplexe Dienstleitung der virtuellen Inbetriebnahme der Steuerungssysteme der Industrieprozesse, die auf die individuellen Anforderungen der bestellenden Kunden ausgerichtet sind, anbieten. Die Dienstleistung, die zur Einführung vorgesehen ist, wird sowohl die virtuelle Inbetriebnahme neuer, gerade erstellter Strukturen als auch die Beurteilung der Funktionsqualität und eine eventuelle Qualitätsverbesserung bereits funktionierender Systeme ermöglichen. Die Lösung, die der Gegenstand dieses Projekts ist, gehört zum Bereich der Spitzentechnologien, die durch EUROSTAT als 62.03.Z - Dienstleistungen des Betriebes von Datenverarbeitungseinrichtungen eingestuft wurden. Im Rahmen des Projekts plant der Antragsteller:

- Erstellung einer virtuellen Bibliothek der Modelle der Komponenten ausgewählter, technologischer Prozesse, die die Zeit der Erstellung komplexer Modelle vergleichbarer Prozesse für die virtuelle Inbetriebnahme der Steuerungssysteme der Industrieprozesse wesentlich verkürzt;

- Durchführung von Forschungsarbeiten über die Möglichkeit der Verwendung der Prozedur der virtuellen Inbetriebnahme in den Industrieprozessen;

- Beurteilung der Möglichkeit der Steuerung diskreter und kontinuierlicher Prozesse auch durch die Ersetzung konventioneller PID-Regler durch fortgeschrittene Einstellungsalgorithmen;

- Erprobung der Möglichkeit der Verwendung der Prozedur der virtuellen Inbetriebnahme bei der Synthese und Inbetriebnahme des Produktionskontrollsystems, der die oberste Schicht für den komplexen Steuerungssystem der Produktionsstraße ist.

Diese Maßnahmen erlauben die angenommenen Projektziele zu erreichen. Um die richtige Projektdurchführung zu gewährleisten haben wir uns entschieden einen Subunternehmer zu beauftragen - Fakultät für Automatik, Elektronik und Informatik der Schlesischen Technischen Universität.